home2

 

das leben

 

Papa Giovanni XXIII

GEBURT UND KINDHEIT

BILDUNG

DIE WEIHE UND ERSTE PRIESTERJAHRE

WEHRDIENST IM ERSTEN WELTKRIEG

ERSTER NATIONALER AUFTRAG

IM DIPLOMATISCHEN DIENST DER KIRCHE

PATRIARCH IN VENEDIG

DIE WAHL UND DAS PONTIFIKAT

DIE PILGERFAHRT NACH LORETO UND ASSISI

DAS KONZIL

DER INTERNATIONALE FRIEDENSPREIS

AUDIENZ MIT DEN SCHWIEGERSOHN VON KRUSCOV

DIE "ENCICLICA PACEM IN TERRIS"

DER TOD

DIE SELIGSPRECHUNG

DIE ÜBERFÜHRUNG DES KÖRPERS

 

Alexej Adjubei, con la moglie Rada figlia del capo sovietico Nikita KruscevAm 7. März 1963 brach Papst Johannes XXIII das Eis mit der Sowjetunion und erwartete in seinem Privatbüro im Vatikan Alexej Adjubei, und seine Frau Rada, die Tochter des Sowjetischen Präsidenten Nikita Kruscov. Rada sagte aufgeregt und fröhlich: "Sie haben die großen und knorrige Hände eines Bauern, so wie mein Vater"
Am Ende dieses Treffens sagte Papst Johannes seinem Sekretär: "Es kann eine Enttäuschung sein, oder ein heiliger Draht, den ich nicht unterbrechen kann. Die Geschichte hat die Existenz dieser Verbindung bewiesen.

 


 

fb

 

 

PONTIFICIO ISTITUTO MISSIONI ESTERE - email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Tel. 035/791101
Sito Ufficiale della casa di Papa Giovanni XXIII - Sotto il Monte Bergamo - Privacy Policy